MACHT GELD!

1625691_1522183624676273_3273149943901194469_n1“Macht Kunst!“ lautete das Motto der Deutschen Bank anlässlich der Eröffnung der neuen KunstHalle in Berlin im April 2013. Die Berliner Künstlerinnen und Künstler wurden aufgerufen, ein Werk für eine 24-Stunden-Ausstellung in den noch leeren Räumen der KunstHalle einzureichen. Mehr als 2.000 Werke wurden dann in zwei Ausstellungen in Petersburger Hängung anonym präsentiert. Aus allen eingereichten Arbeiten wurden drei Künstler/innen für eine zweiwöchige Einzelausstellung im Studio der KunstHalle ausgewählt sowie ein Publikumspreis ausgelobt.
Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Community,Kunstmarkt,Veranstaltungen von Christian Ziems | Keine Kommentare

Kuchen=Kapital

10169201_864204823596446_280919517277630224_nEs gibt Wochenendtage, Feiertage und solche, die dazwischen liegen. Wochenendtage finden wöchentlich statt. Für Feiertage bestehen offizielle Anlässe, wohingegen Brückentage keine Begründung für das Aussetzen von Erwerbsarbeit benötigen. Als Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Community,Projekte,Veranstaltungen von Christian Ziems | Keine Kommentare

Wirtschaftsästhetik-Gruppen gegründet

wä21Sowohl bei Xing als auch auf Facebook hat Wirkungen.net Wirtschaftsästhetik-Gruppen initiiert. Mit ihnen soll die Möglichkeit bestehen, dieses weitläufige Feld zu diskutieren sowie durch eine Differenzierung der Thematik eigene Positionen herauszuarbeiten. Interessenten sind herzlich dazu eingeladen, sich zu beteiligen.

Geschrieben in Community,Projekte von Christian Ziems | Keine Kommentare

Wirtschaftsästhetik in Wikipedia

489px-Wikipedia-logo-deWikipedia gilt als weltweit größte Wissensplattform. Doch ein Begriff blieb darin bislang außen vor: Wirtschaftsästhetik. Er bezeichnet den ästhetischen Ansatz der Organisationsforschung und ist schon seit einiger Zeit als Schnittmengenbegriff zwischen Kunst und Wirtschaft im wirtschaftswissenschaftlichen Diskurs präsent. Über den neuen Wikipedia-Eintrag von Brigitte Biehl-Missal kann man sich unter folgendem Link einen Eindruck verschaffen.

Geschrieben in Community,Entdeckungen von Christian Ziems | Keine Kommentare

Eine Umwanderung entlang des Bitterfelder Weges. Über Umwege.

585px-Bundesarchiv_Bild_183-63679-0006,_1._Bitterfelder_Konferenz,_StrittmatterErwin Strittmatter bei der 1. Bitterfelder Konferenz; Quelle: Bundesarchiv

Innovativität und Kreativität können wohl als Motor des Wirtschaftssystems bezeichnet werden. Im zeitgeistlichen Zusammenhang ist die besondere Betonung dieser Aspekte zu beobachten. Manager werden zu Künstlern, Arbeitende zu Schöpfern erhoben. Eine ästhetische Sichtweise der Wirtschaft gewinnt immer mehr an Bedeutung und Kunst dient zunehmend als Instrument der Unternehmen. Doch von allen politischen Motivationen einmal abgesehen- ist dies wirklich neu? Der “BitterfelderWeg” war eine künstlerische Bewegung in der DDR, die das künstlerische Laienschaffen fördern und thematisch die Probleme der Arbeitswelt aufgreifen sollte. Die Bitterfelder Konferenzen leiteten Bitterfelder Weg ein. Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Community,Entdeckungen von Christian Ziems | Keine Kommentare

Die Ästhetik der Improvisation

Improvisationsvermögen ist ein westentliches Merkmal von Kreativität. Es zeichnet sich insbesondere dadurch aus, pragmatische und schnelle Lösungen mit unkonventionellen Mitteln herbeiführen zu können.  Zweckentfremdung hat also Methode. Jetzt könnte der Einwand folgen: “Das ist doch nichts neues! Diese Weisheit ist jedem Manager- oder Ingenieurmagazin entnehmbar.”

Den ganzen Beitrag lesen »

Geschrieben in Community,Entdeckungen von Christian Ziems | Keine Kommentare
© Christan Ziems