Das BKS hat einen Arbeitsplatz frei

Hallo, Guten Tag,

Vielleicht gibt es ja den einen oder anderen Interessierten:
wir sind

13 Menschen,
Künstler, Wissenschaftler, Designer, Architekten, Doktoranden,… also mehr oder weniger die übliche urbane-penner-digitale-boheme-mischpoke,
die sich Arbeitsräume in der
Ohlauer Straße 36 in Kreuzberg teilen;
ein Ladenlokal im Vorderhaus für ca. 6 Personen und eine Fabriketage im Hinterhaus für ca. 7 Personen.
Der vordere Raum wird überwiegend von Leuten genutzt, die eher eine klassische „Büroathmosphäre“ für ihre Arbeit brauchen. Hier gibt es mehr Ruhe als hinten, dafür hat sich das Prinzip der flexiblen Arbeitsplätze durchgesetzt. D.h. es werden keine Tische an Personen vergeben, sondern man lässt sich für den Tag da nieder, wo frei ist und räumt am abend diesen Platz wieder (laptop also klar von Vorteil). Dazu gibt es Platz für deine Materialen, Bücher und Unterlagen, Drucker, Telefon, Internet, Kaffee. Der hintere Raum wird eher als Atelier genutzt, in dem man sich dauerhafter ausbreiten kann, dafür finden hier aber auch ab und zu öffentliche Veranstaltungen wie Vorträge, Ausstellungen, Seminare, Parties, etc. statt.

wir suchen

– für das Ladenlokal vorne
– eine/n kreativ und/oder denkend arbeitenden Menschen,
– gerne mit Erfahrung im gemeinsamen nutzen und organisieren von Arbeitsraum; da wir inzwischen auf eine Gruppe von 13 Personen angewachsen sind, solltest Du auch Lust auf Orga und Kommunikation haben
– auf keinen Fall jemanden mit einer Abneigung gegen Engagement und Austausch
– jemanden mit Ideen, Initiative und Verantwortung

für 70,-€/Monat inkl. Nebenkosten und Internet.

Gebt diese Anfrage gerne an Freunde und Bekannte weiter – wer Interesse hat meldet sich bitte bei mir, per mail oder telefonisch unter
(Kontakt bitte in Kommentare erfragen)

Danke!
Viele Grüße,
Beeke

Geschrieben in Suche & Biete von Christian Ziems | Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte seien Sie höflich und bleiben Sie beim Thema. Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.

Sie mssen eingeloggt sein, um einen Kommentar zu schreiben.

© Christan Ziems